Gesichtserkennung per Handy einschränken

Die Bundesregierung will Programme zur Gesichtserkennung per Mobilfunk gesetzlich einschränken. „Es muß möglich bleiben, auf die Straße zu gehen, ohne daß jeder über ein Foto feststellen kann, wer man ist“, sagte Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU). Hintergrund ist ein CNN-Bericht, das Internet-Unternehmen Google wolle diese Technik als Programm für Mobiltelefone anbieten. (dpa, KStA 5.4.11)

Man beachte die Tarnworte „einschränken“ und „jeder“, d.h. die Regierung möchte lediglich gerne bestimmen, wer solche feinen Programme nutzen darf...

So ein Burka als Ganzkörpertarnung ist eigentlich eine feine Sache!